nach oben

Ablauf eines zweitägigen Seminars

1. Tag:

Zeitlicher Umfang: 9.30 – ca. 17 Uhr (mit Pause)

Dieses Seminar richtet sich an alle, die mit der Atemtypenlehre eine Reihe wirkungsvoller Möglichkeiten kennenlernen möchten, mit denen Sie im täglichen Musizieren mehr erreichen, Ihre Technik verbessern und das Unterrichten (ob mit Einzelnen oder vor der Gruppe) mit mehr Energie meistern können. Am 2. Tag folgt die individuelle Anwendung im Einzelunterricht mit den einzelnen Teilnehmern.

Themen aus dem Seminar:

  • Atmung – Wie kann ich durch den Einsatz meiner Atmung effektiver und energiesparender spielen? Wie schaffe ich es, ohne großen Aufwand meinen tonlichen und dynamischen Umfang auszubauen. Was ermöglicht es mir, längere Bögen zu spielen?
  • Körperhaltung – Mit welcher Haltung bekomme ich keine Rückenschmerzen und kann gleichzeitig meine Konzentrationsfähigkeit fördern? Wie stehe ich so, dass ich mir nicht im Weg stehe?
  • Lampenfieber – Welche Techniken können mir helfen, mit Freude und ohne Angst vor Publikum zu spielen/singen?
  • Musikalität – Wie bringe ich Gefühl und Ausdruck in meine Musik?
  • Pädagogik – Wie schaffe ich es, mit meinem Schüler so zu kommunizieren, dass er mich versteht? Und andersherum, wie verstehe ich meinen Schüler besser? Welche individuelle Unterstützung kann ich meinem Schüler geben, dass er sein vorhandenes Leistungspotential effektiv nutzt und mit Freude und Energie übt?

Ergänzendes Thema:

  • Ensemble – Warum mag mein Partner völlig andere Dinge als ich? Warum tun ihm andere Dinge gut? Welche Möglichkeiten gibt es, gemeinsam mit meinen Partner harmonisch zu musizieren?

Die Theorie wird durch praktische Arbeit vertieft und ergänzt. Deswegen werden alle Teilnehmer gebeten, ihr Instrument mitzubringen. Am 2. Tag besteht die Möglichkeit, auch an Literatur zu arbeiten.

 

2. Tag:

Zeitlicher Umfang: 9.30 – ca. 16 Uhr (mit Pause)

Am 2. Tag folgt die Anwendung der Atemtypenlehre in der Einzelarbeit. Man erlebt die Terlusollogie individuell und wendet sie an (nur für Kursteilnehmer/innen, die das komplette Seminar am Vortag besucht haben).

Man trägt sich am Vortag in eine Liste ein, wenn man an einer Einzelarbeit interessiert ist. Dauer jeweils 30-60 Minuten, je nach Interesse und Teilnehmerzahl. Dabei können die Teilnehmer zuschauen. Wenn gewünscht ist dies jedoch auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit möglich.

 

Hier finden Sie die Seminarbeschreibung als pdf-Datei: